Polizeistundenverlängerung

Öf­fent­li­che Ver­an­stal­tun­gen dür­fen unter Vor­be­halt all­fäl­li­ger wei­te­rer ge­setz­li­cher Be­stim­mun­gen ohne Be­wil­li­gung von 06.00 bis 24.00 Uhr - frei­tags und sams­tags bis 01.00 Uhr - durch­ge­führt wer­den. Für die Öff­nungs­zei­ten von Re­stau­rants etc. gel­ten die glei­chen Zei­ten. 

 

Diese Zei­ten kön­nen bis längs­tens 03.00 Uhr ver­län­gert wer­den. Bei der Über­prü­fung der Be­wil­li­gungs­fä­hig­keit wer­den ins­be­son­de­re der Lärm­schutz und die nach­bar­li­chen Ge­ge­ben­hei­ten her­an­ge­zo­gen. 

 

Die Be­wil­li­gung wird nur er­teilt, wenn die Ein­hal­tung der Nacht­ru­he und die Be­stim­mun­gen des Ju­gend­schut­zes sowie die not­wen­di­gen Si­cher­heits­mass­nah­men ge­währ­leis­tet sind. Dafür ist die Ge­mein­de­po­li­zei zu­stän­dig und das Ge­suchs­for­mu­lar kön­nen Sie hier her­un­ter­la­den.