sLandweibels-Huus

sLand­wei­bels-Huus ist eine Häu­ser­grup­pe in un­mit­tel­ba­rer Nähe zum Kas­tell aus der Rö­mer­zeit und zur früh­christ­li­chen Kir­che St. Peter. Der äl­tes­te Teil, ein Wohn­turm, ent­stand im Hoch­mit­tel­al­ter 1562, wohl für den da­ma­li­gen Land­am­mann Hans Schier­scher. Das Ge­bäu­de ist vor allem aus bau­his­to­ri­scher Sicht sehr wert­voll, denn es gibt uns Ein­blick in die Wohn- und Le­bens­si­tua­ti­on un­se­rer Vor­fah­ren. Seit 1988 steht es unter Denk­mal­schutz.


Nach einer gründ­li­chen Re­no­va­ti­on im Jahre 2006 ist das „Land­wei­bels-Huus“ im Rah­men von Kunst­aus­stel­lun­gen je­weils frei­tags, sams­tags und sonn­tags wäh­rend den Som­mer­mo­na­ten für die Öf­fent­lich­keit zu­gäng­lich.

Füh­run­gen, Apéros und Most­pres­se

Die bau­his­to­risch wert­vol­le Ku­lis­se gibt ge­sell­schaft­li­chen An­läs­sen eine be­son­de­re Note. Für Be­triebs­aus­flü­ge, Ver­eins­an­läs­se, Jahr­gän­ger­tref­fen und der­glei­chen kön­nen Füh­run­gen in Ver­bin­dung mit Apéros im Tend des „Land­wei­bels-Huus“ ge­bucht wer­den. Im "sLand­wei­bels-Huus" an der Land­stras­se 71-75 in Scha­an be­fin­det sich auch eine hy­drau­li­sche Most­pres­se aus den 1930er Jah­ren, wel­che voll funk­ti­ons­tüch­tig ist. Die Most­pres­se wird je­weils von Sep­tem­ber bis No­vem­ber in Be­trieb ge­nom­men. 


La­ge­plan

Das "Land­wei­bels-Huus" be­fin­det sich ca. 100 m nach der St. Peter Kreu­zung (vor der Ab­zwei­gung in die Stras­se "Im Loch") auf der lin­ken Seite, wenn man Rich­tung Vaduz fährt. Park­plät­ze kön­nen ge­gen­über oder bei der Kir­che St. Peter be­nutzt wer­den.

Öffnungszeiten
Freitag: 14:00 - 18:00 Uhr
Samstag: 14:00 - 17:00 Uhr
Sonntag: 14:00 - 17:00 Uhr
Im „Land­wei­bels-Huus“ fin­den von Mai bis Ok­to­ber Kunst­aus­stel­lun­gen statt.