Tempo 30

Allgemeines

Im Zusammenhang mit der Baustellentätigkeit im Zentrum von Schaan wurde in verschiedenen Wohnquartieren temporär Tempo 30 signalisiert. Nachdem die Arbeiten im Zentrum abgeschlossen sind, erteilt das Land auf dieser Grundlage keine Bewilligung mehr.

Der Gemeinderat befasst sich derzeit mit verschiedenen Fragestellungen zum Thema Verkehr in Schaan und wird auch die Einführung von Tempo 30 diskutieren.

Gemeinderatssitzung vom 17. April 2013

Eine Vertreterin der Beratungsstelle für Unfallverhütung (bfu) hat dem Gemeinderat das Konzept 50/30 vorgestellt und erläutert. Die Thematik wurde eingehend diskutiert. Eine Beschlussfassung über das weitere Vorgehen erfolgt an einer der nächsten Sitzungen.

Tempo 30

Der Gemeinderat hat an seiner Sitzung vom 29. Januar 2013 folgende Beschlüsse gefasst:
In Abwägung aller relevanten Sachverhalte beschliesst der Gemeinderat, auf die flächen­deckende Einführung von Tempo 30 auf den Gemeindestrassen zu verzichten.

Die Gemeindebauverwaltung wird beauftragt, zusammen mit den betroffenen Stellen ein Massnahmen- und Umsetzungskonzept zur Reduzierung der Geschwindigkeit und zur Erhöhung der Verkehrssicherheit auf problematischen Gemeindestrassen zu erarbeiten. Dies gilt insbesondere für folgende Strassen: Saxgass, Kresta, Gapetschstrasse, Bahnstrasse, Malarsch, Tröxlegass (nicht abschliessende Aufzählung). Bei Sanierungen sind ebenfalls Massnahmen zur Geschwindigkeitsreduktion vorzusehen.