Verkehrspolitik

Scha­an liegt in der Lan­des­mit­te am Fusse des Drei-Schwes­tern-Mas­sivs und ver­bin­det das Liech­ten­stei­ner Ober­land mit dem Un­ter­land. Die Grenz­ge­mein­de zur Schweiz ist Ver­kehrs­kno­ten­punkt des Lan­des.

Gute An­schlüs­se

Die Mo­bi­li­tät wird be­güns­tigt durch die ver­kehrs­tech­nisch vor­teil­haf­te Lage mit einem in nächs­ter Nähe ge­le­ge­nen An­schluss an das schwei­ze­ri­sche Au­to­bahn­netz (A13) in Buchs und der in zwan­zig Au­to­mi­nu­ten er­reich­ba­ren Zu­fahrt auf die ös­ter­rei­chi­sche Au­to­bahn (A1) in Feld­kirch. Die nahe ge­le­ge­nen Bahn­hö­fe in Buchs und Sar­gans ge­währ­leis­ten in­ter­na­tio­na­le Ver­bin­dun­gen. Im Grenz­ver­kehr mit den Nach­barn in der Schweiz und in Ös­ter­reich spielt auch der klei­ne Bahn­hof eine ge­wis­se Rolle. Und für den «Nah­ver­kehr» hat Scha­an in den letz­ten Jah­ren das Fuss- und Rad­weg­netz stark aus­ge­baut.