Wirtschaftsstandort Schaan

In­dus­trie

Scha­an ist Haupt­sitz von rund einem Vier­tel der liech­ten­stei­ni­schen In­dus­trie­be­trie­be. Die in­ter­na­tio­nal aus­ge­rich­te­ten Kon­zer­ne tra­gen den Namen der Ge­mein­de in alle Welt. Zur star­ken Schaaner Wirt­schaft ge­hö­ren aber auch viele klei­ne­re Un­ter­neh­mun­gen, die mit Spe­zi­al­pro­duk­ten und einer ge­schick­ten Ni­schen­po­li­tik er­folg­reich auf den re­gio­na­len und in­ter­na­tio­na­len Märk­ten tätig sind. In Scha­an wer­den Ma­schi­nen und Ge­rä­te ge­baut, aber auch Pro­duk­te für die Den­tal­me­di­zin, Nah­rungs­mit­tel und elek­tro­ni­sche Bau­tei­le her­ge­stellt.

 

Ge­wer­be und Dienst­leis­tun­gen

Die klei­nen und mitt­le­ren Ge­wer­be- und Dienst­leis­tungs­be­trie­be ma­chen den al­ler­gröss­ten Teil der rund 700 Schaaner Be­trie­be aus. Be­son­ders stark ver­tre­ten sind das Bau­ge­wer­be und die Han­dels­be­trie­be, die Scha­an mit einer gros­sen Aus­wahl an Fach- und Le­bens­mit­tel­ge­schäf­ten zu einem re­gio­na­len Ein­kaufs­zen­trum wer­den lies­sen.

 

Land­wirt­schaft

Nur noch ein gutes Pro­zent der er­werbs­tä­ti­gen Be­völ­ke­rung ar­bei­tet in der Land­wirt­schaft. Sie er­füllt in der Grund­ver­sor­gung mit Nah­rungs­mit­teln und als Land­schafts­gärt­ner wich­ti­ge Funk­tio­nen. Scha­an be­sitzt von allen Ge­mein­den des Lan­des die gröss­te land­wirt­schaft­li­che Nutz­flä­che, auf der Acker­bau und Fut­ter­an­bau für die Vieh­zucht und Milch­wirt­schaft be­trie­ben wer­den. Ober­halb der Ge­mein­de be­fin­den sich die Reb­ber­ge, in denen vor allem Blau­bur­gun­der und Ries­ling/Syl­va­ner an­ge­baut wer­den.